22 - 10 - 2017

 

v.l.: Michael Kaiser, Franz Blaeser, Hans Ries, Wolfgang Scholz

 

Franz Blaeser ist der Hauptinitiator des Projektes Linksrheinischer Jakobsweg und arbeitet aktiv mit bei der St.-Matthias-Bruderschaft Mayen und der St.-Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland. Er ist u.a. zwei Mal von seinem Wohnort Andernach-Miesenheim bis nach Santiago de Compostela auf verschiedenen Wegen gepilgert. Der Rentner organisiert in seiner Heimat Pilgertage und Wallfahrten und ist Co-Autor des Pilgerwanderführers für den Eifel-Camino.


Michael Kaiser ist Vizepräsident der St.-Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland und mitverantwortlich für das monatliche Pilgerforum in der City-Kirche Koblenz. Trotz der anspruchsvollen Tätigkeit als Fachpfleger für Anästhesie und Intensivpflege in einem Koblenzer Krankenhaus kennt er sich auf verschiedensten Jakobswegen in Spanien, Portugal und Deutschland sehr gut aus.


Hans Ries engagiert sich ebenfalls bei der St.-Matthias-Bruderschaft Mayen und der St.-Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland. Er ist zusammen mit Franz Blaeser mehrfach nach Santiago gepilgert, einmal von seinem Heimatort Andernach-Miesenheim aus. Zudem war der Rentner mit ihm an zahlreichen Tagen mit den Markierungsarbeiten auf dem Linksrheinischer Jakobsweg beschäftigt.


Wolfgang Scholz betreibt seit einigen Jahren eine Website über vornehmlich heimische Jakobswege. Im Oktober 2008 hat er begonnen, sich etappenweise von Wetzlar über Trier und Vezélay auf den Weg nach Santiago de Compostela zu begeben. Neben dem Pilgerwanderführer für den Eifel-Camino hat er seine Erlebnisse auf dem Jakobsweg bisher in zwei Büchern veröffentlicht.

Pilgerführer